sgmk


Schweizerische Gesellschaft für mechatronische Kunst


Funktion:

Präsidentin 2012, Mitglied seit 2007

About:

Community, DIY, MechArtLab, Workshops

Visit:

mechatronicart.ch

About

Die SGMK bietet jungen Kunst- und Medienschaffenden verschiedene unabhängige und international vernetzte Dienste an. Im Zentrum steht die Vermittlung gestalterischer und technologischer Praxis vor dem Hintergrund traditioneller und aktueller Strömungen. Künstlerische Experimente bieten Methoden, um den Einsatz von Technologie im Bereich Medienkunst zu reflektieren und zu fördern.


Community

Die SGMK ist ein Verein mit Sitz in Zürich. Die Aktivmitglieder sind Fachpersonen aus den Bereichen Medienkunst, Technik und Bildung. Das international besetzte Advisory Board setzt sich aus Wissenschaftlern der Bereiche Musik und Medienkunst zusammen. Die SGMK ist ausserdem mit interessierten Einzelpersonen und Institutionen aus verwandten Gebieten vernetzt.


Workshops

An thematischer Workshops vermitteln eingeladene Experten technisches KnowHow und zeigen den künstlerisch-kreativen Umgang mit Technologie. Praxisbezug und Selbermachen stehen im Zentrum der Community. Unter dem Label «diy makeaway» sind wir an publikumsreichen Anlässen im In- und Ausland mit einer mobilen Werkstatt und spannenden Kleinprojekten unterwegs. Kunst- und Technologie-interessierte können kostenlos erste Erfahrungen durch eigene künstlerische Experimente sammeln. Damit kriegen sie auch einen Einblick in den Entstehungsprozess elektronischer Kunst, welcher häufig bei Austellungen und Performances versteckt bleibt für den Betrachter.


MechArtLab

Das MechArtLab ist ein Einrichtung, die Mechanik, Elektronik, Informatik und Kunst unter einem Dach und einer Thematik zusammenfasst. Das Labor ist als Treffpunkt, Produktionsstätte und Weiterbildungsort an der Schnittstelle von Kunst und Technologie geacht und trägt somit zu einer Reintegration unterschiedlichster Disziplinen bei.
Es besteht aus einer elektrotechnischen Werkstatt, welche als Schulungsraum benutzt werden kann, einer technologischen Bibliothek und einem Bauteil-Lager. Das MechArtLab bietet Platz für selbstorganisierte Gruppentreffen, Workshops, Jugendelektronik-werkstatt usw. Es kann auch von externen Intressenten gemietet werden sofern es nicht besetzt ist.


DIY

Der Begriff DIY ist die Abkürzung des englischen „Do it yourself“ (mach es selbst). Die DIY-Bewegung vertritt die Idee, dass jeder zu mehr fähig ist, als er sich selbst zutraut. Jeder kann sich alles durch individuelle Wissenssuche und Übung selbst beibringen.
Seit den 50-er Jahren verbreitet sich die Szene dieser „Self-Made-Men“. Die ursprünglich aus der Heimwerker-Szene kommende Philosophie, gelangte über die Hippie/Punk-Bewegung zu den Hacker-Gemeinschaften. Diese förderten den Austausch der individuell erworbenen Fähigkeiten an Hacker-Treffen, die schon bald zu einer Medien-Kunstform gezählt wurden. Diese Gemeinschaften leben vom Teilen und machen sich deshalb für neue Formen von Urheberrechten stark.